Mitgliederversammlung 2020

Seine Mitgliederversammlung veranstaltet der Tennisclub Froschhausen (TCF) am Mittwoch, 29. Januar, ab 19.30 Uhr im Clubhaus  auf der Sportanlage An der Lache 42. Nach Berichten des Vorstandes  und der Kassenprüfer mit anschließender Aussprache  stehen noch die Ehrungen langjähriger Mitglieder und die Wahl eines neuen Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Auch die Position „Vorstand Platzanlage“ soll besetzt werden. Änderungen zur Tagesordnung können schriftlich bei einem Vorstandsmitglied oder mündlich in der Sitzung vorgebracht werden. Vorsitzender Matthias Schmidt hofft auf rege Beteiligung.

Wintermedenrunde 5.1.2020

Eine 0:3-Niederlage mussten die Damen 40 I des Tennisclubs Froschhausen (TCF) in der Wintermedenrunde  gegen den Bezirksliga B-Spitzenreiter  THC Hanau II hinnehmen. Gespielt wurden zwei Einzel und ein Doppel. Nur knapp verpasste Claudia Süßmann den Erfolg. Den ersten Satz gewann sie mit 6:3, es folgte ein 5:7 im zweiten Satz, der Match-Tiebreaqk ging mit 10:5 an die Gegnerin. Tapfer wehrte sich auch Jacqueline Süßmann, sie unterlag mit 5:7 und 3:6.  Im Doppel waren die Hanauerinnen mit 6:2 und 6:4 erfolgreich. Nach drei Begegnungen mit einem Sieg und zwei Niederlagen  nimmt das TCF-Team den fünften Patz unter sieben Mannschaften in ihrer Runde ein .Das nächste Spiel findet am Sonntag, 9. Februar, um 14 Uhr  in der Halle der TSG Rodgau statt.

Wintermedenrunden 28.12.2020

Über ihren ersten Wintermedenrunden-Sieg freuten sich die Damen 40 II des Tennisclubs Froschhausen (TCF) am vergangenen Samstag. Im Nachbarschaftsderby in der Bezirksliga B bezwangen sie  das Team des TC Klein-Krotzenburg VI mit 3:0.  Gespielt werden zwei Einzel und ein Doppel. Jacqueline  Süßmann (LK 23) besiegte  Nicole Teubner-Kohnen (LK 23)  mit 6:2 und 6:2. Noch deutlicher fiel der Sieg von Hildegard Rothenberger (LK 23) gegen Manuela Burow (LK 23) aus. Ergebnis: 6:1, 6:2.Das Doppel gewannen die beiden Froschhausener Spielerinnen mit 6:0 und 6:1. Nach vier Begegnungen mit einem Sieg und drei Niederlagen nimmt das TCF-Team mit 6:6-Matchpunkten den dritten Tabellenplatz in ihrer Runde ein. Das nächste Spiel findet am Samstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr gegen den TV Hausen  ebenfalls in der Traglufthalle des TV Hausen in Obertshausen statt.

Bereits am Sonntag, 5. Januar, 18 Uhr, treffen die Damen 40 I auf den THC Hanau II. Spielort ist die Halle der TSG Rodgau.

Wintermedenrunde vier

Die dritte Niederlage mussten die Damen 40 II des Tennisclubs Froschhausen (TCF) in der Wintermedenrunde (Bezirksliga B9) hinnehmen. In der Traglufthalle des TV Hausen unterlagen sie im Nachbarschaftsderby dem TC Klein-Krotzenburg V mit 1:2. Damit nimmt das Team den vorletzten Tabellenplatz ein. Gespielt werden zwei Einzel und ein Doppel. Der TCF-Punkt gelang Christine Flohr, die Yvonne Weber mit 6:3, 4:6 und 10:6 besiegte. Jadranka Herburg unterlag Nadine Neuberger mit 3:6, 6:2 und 5:10.  Im Doppel hatten Herburg/Flohr gegen Neuberger/Weber mit 7:5, 1:6 und 6:10 das Nachsehen. Das nächste Spiel findet am Samstag, 28. Dezember, um 16 Uhr ebenfalls  in Hausen statt.

Wintermedenrunde drei

Den ersten Sieg in der Wintermedenrunde (Bezirksliga B) schafften die Damen 40 I des Tennisclubs Froschhausen (TCF).  In der Halle der TSG Rodgau am Eppertshäuser Weg 24 trafen sie auf den TC Bad-Soden-Salmünster und gewannen klar mit 3:0. Gespielt werden zwei Einzel und ein Doppel. Mit 6:3 und 6:2 behielt Patricia Kröger die Oberhand. Noch deutlicher mit 6:1 und 6:1 fertigte Claudia Süßmann ihre Gegnerin ab. Das Doppel ging ebenfalls an Froschhausen, da eine gegnerische „Spielerin nicht anwesend“ war. Mit 3:3 Matchpunkten nimmt das TCF-Team unter sieben Mannschaften den vierten Tabellenplatz ein. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 5. Januar 2020, um 18 Uhr gegen den Tabellenzweiten THC Hanau II statt.

ABSCHLUSSABEND 2019

Im Mittelpunkt des Abschlussabends des Tennisclubs Froschhausen dieser Tage im Clubhaus auf der Sportanlage An der Lache stand die Ehrung der Herren 65, die in der Bezirksliga B mit vier Siegen und einem Unentschieden die  Meisterschaft errungen hatten und in die Bezirkslia A aufgestiegen sind. Die Auszeichnung nahm Vereinsvorsitzender Matthias Schmidt vor und überreichte Mannschaftsführer Heinz Blümmel eine Spende für die Mannschaftskasse und jedem Spieler ein kleines Geschenk in Form eines Schokoladennikolauses. „Das Team hat den Verein positiv nach außen vertreten“, so Schmidt. „Wir haben alle an einem Strang gezogen“ bedankte sich Heinz Blümmel bei seinen Mannschaftskollegen. Zum Einsatz kamen Gerold Euler,  Darco Maksimovic, Heinz Blümmel, Paolo Randon, Walter Haibach, Joachim Schmidt, Jörg Guse, Jochen Klöpfel und Ex-Vorsitzender Gerhard Klein.

Vor der Ehrung genossen die rund 50 anwesenden Mitglieder  das  leckere  italienische Drei-Gänge-Menü von Alfredo und seinem Team. Die Organisation der stimmungsvollen Veranstaltung lag in den Händen von Sandra Düll und Claudia Süßmann, für den Getränkeverkauf waren Louisa Rothenberger und Felix Düll zuständig.

Wintermedenrundezwei

Zwei Damenmannschaften des Tennisclubs Froschhausen (TCF) beteiligen sich an der Wintermedenrunde des Tennisbezirkes Offenbach. Ihr erstes Spiel bestritten die Damen 40 I (Bezirksliga B) am vergangenen Sonntag in der Rodgauer Halle am Eppertshäuser Weg 24. Gegner war der TC Mühlheim.  Die Froschhausenerinnen  unterlagen mit 0:3. Gespielt werden zwei Einzel und ein Doppel. Einzelergebnisse: Jacqueline Süßmann 2:6, 2:6; Hildegard Rothenberger  3:6, 4:6. Doppelergebnis: Jacqueline Süßmann/Hildegard Rothenberger  6:0, 5:7, 5:10. Das nächste Spiel findet am Samstag, 30. November, 16.45 Uhr, gegen TC Bad Soden-Salmünster statt.

Bereits das zweite Spiel trugen die Damen 40 II am vergangenen Samstag in der Traglufthalle des TV Hausen aus. Gegen den TC Jügesheim gab es mit 1:2 die zweite Niederlage. Einzelergebnisse: Patricia Kröger 4:6, 4:6; Jadranka Herburg  1:6, 3:6. Doppelergebnis: Patricia Kröger/Jadranka Herburg 7:6, 6:4. Das nächste Spiel findet am Samstag, 7. Dezember, 16 Uhr, gegen TC Klein-Krotzenburg statt.

ABSCHLUSSABEND

Seinen Saisonabschlussabend veranstaltet der Tennisclub Froschhausen (TCF) am Samstag, 23. November, ab 19 Uhr im Clubhaus auf der Sportanlage, An der Lache. Es gibt ein italienisches Drei-Gänge-Menue, außerdem werden an diesem Abend die „Herren 65“ für die errungene Meisterschaft geehrt.  Der Preis für Erwachsene beträgt 25 Euro, für Kinder bis zwölf Jahre 15 Euro. Um besser planen zu können, bittet der Vorstand  um eine Voranmeldung bis zum 17. November. Diese nimmt Sandra Düll, Telefon: 06182/84 06 70, Email: beisitzer2@tcf77.de oder sandra.duell@gmx.de entgegen.

Wie hieß der erste Vorsitzende des TCF 1977?

Wie hieß der erste Vorsitzende  des Tennisclubs Froschhausen (TCF) bei der Gründung  des Vereins  im Jahr 1977? So lautete eine der Fragen beim ersten Pub-Quiz des TCF im Clubheim auf der Sportanlage, An der Lache.  Natürlich: Wolfgang Hochgartz.  Der Name war bei den meisten  Quizfans  noch präsent.  Bekannt  ist auch, dass der Verein zwei Jahre später  drei Rotascheplätze  errichten ließ. Die Organisatoren der Veranstaltung  – Sportwart Michael Stier, stellvertretender Vorsitzender  Matthias Rupp und Jugendwartin Christina Grimm –  wollten dann wissen, wann die beiden anderen Plätze eingeweiht wurden. Dabei handelt es sich um die sogenannten Canada-Tenn-Plätze. Das besondere daran ist die grüne Farbe des Belages. Die Froschhäuser waren damals der einzige Verein weit und breit, die über eine solche Anlage verfügten. Die richtige Antwort: 1982. Doch die Tage dieser  beiden Plätze sind mittlerweile gezählt. Noch in diesem Jahr soll das „Grünzeug“ entfernt werden und zwei Rotasche-Felder entstehen.

Zurück zum Pub-Quiz. Diese britische Tradition  wird auch in Deutschland immer beliebter.  Die Teilnehmer beim TCF mussten jeweils zehn Fragen aus vier Kategorien  innerhalb von zehn Minuten beantworten. Dabei handelte es sich um die Rubriken „Kulinarik“, „Heimatkunde“, „Tennis“  und „Nachrichten“.  Hinzu kamen eine Getränke-Raterunde und eine Musik-Raterunde.  Außerdem konnte jede Gruppe, die sich zudem  einen kreativen Namen ausdenken musste,  einmal einen Joker setzen und damit die erreichte Punktezahl verdoppeln.

Nach spannenden Verlauf standen nach drei Stunden  die Sieger fest.  Den ersten Platz sicherten sich – wie der gegebene Name sagt – die Gruppe „Die Besten“ mit 49,5 Punkten.  Ihr gehörten Claudia Süßmann, Jaqueline Süßmann,  Hildegard Rothenberger und Jörg Guse an. Der zweite Platz ging  mit 41,5 Punkten  an die Gruppe „Wissensdurst“ mit Magda Fritz, Waltraud Seiltgens , Thomas Quest  und Oliver Gaksch. Über Platz drei freuten sich die „Vollpfosten“ mit 41 Punkten. Teilnehmer waren Jutta Schwarz,  Patricia Kröger, Marion Rupp, Patrick Schad  und Michael Schwarz. Insgesamt 40,5 Punkte errangen „Die drei Fragezeichen“ mit Silke Zervas, Britta Stehle und Oliver Stehle. Nach der Siegerehrung  standen noch „Tischkicken“ und „Dart“ auf dem Programm. Alle Teilnehmer  waren so begeistert, dass sicher bald der nächste Pub-Quiz beim Tennisclub Froschhausen stattfindet.