Newsletter 20200517

Die erste Woche, in der Tennisspielen überhaupt wieder möglich ist, liegt nun hinter uns. Allen die sich um die Aufbereitung der Plätze gekümmert haben gebührt ein großes Dankeschön!
Auch das Doppelspielen und das Training mit bis zu vier Spielern wurde unter Einhaltung der allgemein gültigen Abstandsregeln erlaubt. Das übliche Abklatschen, Händeschütteln etc. sind weiterhin nicht gestattet.
Soweit wir das beurteilen können, haben sich alle so gut wie möglich an die Vorgaben gehalten und die Hygieneregeln (siehe auch die im Klubhaus hängenden Hinweise) eingehalten.

Platzpflege
Die Beschaffenheit der Plätze, insbesondere von Platz 4 und 5, erfordern derzeit noch besondere Pflege, so dass wir alle dringend auffordern entsprechend aufgetretene Unebenheiten und Löcher auf den Plätzen mit den vorhandenen Werkzeugen unmittelbar oder spätestens beim Verlassen der Plätze zu bearbeiten. Je besser ausgebessert wird, umso mehr haben wir bis Saisonende von den Plätzen.

Hüttendienst
Aufgrund der Vorgaben betreffend die Gastronomie haben wir uns dazu entschlossen den Hüttendienst vorerst bis zum Pfingstwochenende (30.05.-01.06.) auszusetzen. Je nachdem wie sich die Vorgaben zum Gastronomiebetrieb verändern, werden wir kurzfristig darauf reagieren müssen.
Um etwaigen Durst zu löschen, haben wir einen Kühlschrank mit Getränken im Vorraum des Klubhauses mit freiem Zugang für die Mitglieder bereitgestellt. Dazu gibt es eine Liste, auf die man sich beim Bedienen einträgt und die nach Ablauf eines Monats mit euch abgerechnet wird. Bitte beachtet, dass aus Hygienegründen nur ganze Flaschen komplett entnommen werden können. Das Leergut ist in die Kästen neben dem Kühlschrank zurück zu bringen.

Arbeitsstunden
Bezüglich der Arbeitsstunden ist es auch weiterhin so, dass wir zu einem allgemeinen gemeinsamen Arbeitsdienst nicht aufrufen dürfen. Dennoch gibt es verschiedene Arbeiten rings um unser Vereinsgelände, die erledigt werden müssen. Z.B. Entfernen von Unkraut rings um die Plätze und dem Klubhaus, Schneiden der Hecke zur Straße hin und zu den Plätzen 1-3, regelmäßiges Mähen der Rasenfläche, Zurückschneiden des Walls an Platz 2 und 3. Wir dürfen Euch deshalb bitten, diese Arbeiten als einzelne Person oder mit Personen aus dem gleichen Haushalt unter Einhaltung der allgemein gültigen Abstandsregeln durchzuführen. Die hierfür erbrachten Stunden sind in die Karteikarten wie gehabt einzutragen (diese befinden sich ebenfalls im Vorraum des Klubhauses).
Aufgrund der Tatsache, dass wir keine gemeinsamen Dienste anbieten dürfen und da auch das Jugendturnier zum Ableisten der Stunden wegfällt, haben wir uns dazu entschlossen in 2020 ausnahmsweise die zu erbringenden Arbeitsstunden für aktive erwachsene Mitglieder auf sechs Stunden und für aktive Jugendliche ab 16 Jahre auf drei Stunden herabzusetzen. Dieses Vorgehen halten wir angesichts der aktuellen Finanzsituation und unter Berücksichtigung der zu erwartenden Mindereinnahmen im Jahr 2020 für vertretbar.

Bei Unklarheiten sprecht die Mitglieder des Vorstands gerne an. Bis dahin: Bleibt gesund!

Für den Vorstand
Matthias Rupp

Newsletter 20200510

Da der Hessische Tennisverband seine Richtlinien für den Spielbetrieb konkretisiert hat, passen wir mit sofortiger Wirkung hiermit mit der beigefügten Anlage unsere „Corona- Verhaltensregeln…“ an.
Die Anpassung der „Corona-Richtlinien…“ wird Anfang nächster Woche auf den Plätzen und im Clubhaus ausgehängt. Weitere Informationen des HTV und umfangreiche Hygieneregeln sind ebenfalls im Clubhaus ausgehängt.

Es besteht die Möglichkeit auch wieder „Doppel“ zu spielen. Beim Doppel ist zusätzlich zu beachten, das keine taktischen Anweisungen wie „ins Ohr flüstern“ erlaubt sind.

Auch das Gruppentraining mit 4 Personen und 1 Trainer unter Einhaltung des Mindestabstands ist erlaubt. Die Trainer sind im Gruppentraining für die Einhaltung der besonderen Richtlinien und Hygiene- vorschriften auf dem Platz verantwortlich. Der Saisonstart ist hier für den 18.05.2020 geplant.
Sobald sämtliche Trainingseinheiten wieder stattfinden, wird dies auch wieder auf dem Belegungs- plan ersichtlich sein.

Auch die Planung und Absprache für das Jugendtraining ist am laufen.
Der Vorstand bittet Alle Spielerinnen und Spieler unsere Vorschriften auf dem Platz, auf der Clubhausanlage und im Clubhaus zu befolgen und umzusetzen.
Eine weitere wichtige Information ist, das momentan kein Hüttendienst stattfindet! Ob und in welcher Form in diesem Jahr noch ein Hüttendienst stattfinden kann, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Bei Rückfragen stehe ich Euch gerne jederzeit zur Verfügung.
Der Vorstand wünscht Allen viel Spaß beim Tennisspielen und natürlich Allen Müttern noch einen schönen Muttertag!

Mit sportlichen Grüßen
Matthias Schmidt
Vorsitzender

„Sportland Hessen“

Der Termin heute fällt aus. Sobald ein neuer Termin feststeht wird dieser mitgeteilt.

„Sportland Hessen“

Zu einer offiziellen Feierstunde  lädt der Tennisclub Froschhausen seine Mitglieder  für Mittwoch, 11. März, um 17.30 Uhr in sein Clubhaus auf der Sportanlage, An der Lache, ein.

Anlass ist die Aushändigung des Bescheids aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ für den Platzumbau durch Staatssekretär Michael Bußer.

Vorsitzender Matthias Schmidt hofft auf zahlreiches Erscheinen der Mitglieder, um dieser Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

KNAPPE NIEDERLAGE D40II

Eine knappe 1:2-Niederlage mussten die Damen 40 II des Tennisclubs Froschhausen in der Wintermedenrunde (Bezirksliga B) am vergangenen Samstag in der Halle des TV Hausen gegen den TC GW Waldacker II  hinnehmen. Nach den Einzeln hieß es noch 1:1. Eine überzeugende Leistung bot dabei Andzelika  Sabel, sie gewann deutlich mit 6:1 und 6:0. Nicht chancenlos war Christine Flohr. Ihr Ergebnis: 1:6 und 6:7.  Die Entscheidung fiel im Doppel.  Sabel/Flohr  verloren den ersten Satz mit 3:6, gingen aber im zweiten Satz mit 7:5 als Sieger hervor. So kam es zum  Matchtiebreak, der mit  9:11 endete. Damit nimmt die Mannschaft nach sechs Spielen (ein Sieg, fünf Niederlagen)  mit 7:11 Matchpunkten (17:23 Sätze, 146:165 Spiele) den sechsten Platz unter acht Teams ein. Die nächste Begegnung findet am Samstag, 28. März, um 16.30 Uhr wieder in der Halle des TV Hausen statt.  Dabei kommt es zum Nachbarschaftsderby gegen den TC Klein-Krotzenburg IV.

ZWEITES PUB-QUIZ

Sein zweites Pub-Quiz veranstaltet  der Tennisclub Froschhausen (TCF) am Samstag, 29. Februar, um 19.30 Uhr im Clubheim auf der Sportanlage , An der Lache. Willkommen sind alle Mitglieder  und Freunde des Vereins. Die Teilnehmer  müssen Einzeln oder in kleinen Gruppen Fragen aus verschiedenen Themengebieten beantworten. Die Startgebühr beträgt zwei Euro pro Person. Um besser planen zu können, bitten die Organisatoren um eine Anmeldung  unter der Mailadresse vorstand.sport@tcf77.de.  Aber auch Kurzentschlossene können gerne mitmachen  und einfach vorbeikommen. Für Getränke inklusive Cocktails und Knabbereien ist gesorgt.

Zweiter SIEG der Damen 40

Den zweiten Sieg  in der Wintermedenrunde  (Bezirksliga B) schafften die Damen 40 I des Tennisclubs Froschhausen (TCF) am vergangenen Samstag. Schlusslicht DJK Bieber bezwangen sie klar mit 3:0. Für die Punkte sorgten Patricia Kröger (6:4 und 6:2) sowie Christine Flohr (4:6, 6:2 und 10:8). Beide gewannen auch ihr Doppel mit 6:3 und 6:2. Damit nimmt die Mannschaft nach vier Spielen (zwei Siege, zwei Niederlagen) mit 6:6 Matchpunkten (14:13 Sätze; 118:94 Spiele) den vierten Tabellenplatz ein. Das nächste Match findet am Sonntag, 15. März, um 14 Uhr wieder in der Halle der TSG Rodgau statt.  Dann kommt es zum Derby gegen den Tabellendritten TC Klein-Krotzenburg II.

MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2020

Foto: Erhard Bonifer

Foto: Erhard Bonifer

Ehrungen standen im Mittelpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung des Tennisclubs Froschhausen (TCF)im Vereinsheim auf der Sportanlage, An der Lache. Eine besondere Auszeichnung wurde dabei Heinz Blümmel  zuteil, der auf Vorschlag des amtierenden Vorstandes und nach einstimmiger Abstimmung der rund 60 anwesenden Mitglieder auf Grund langjähriger großer Verdienste zum  Ehrenmitglied ernannt wurde. In seiner Laudatio erwähnte TCF-Chef Matthias Schmidt, dass Blümmel unter anderem Gründungsmitglied war,  mehrere Jahre als Sportwart fungierte, für die Mannschaftsmeldungen und für die Platzbewässerung zuständig ist. Sichtlich beeindruckt bedankte sich Blümmel für die Auszeichnung. „Das ist für mich etwas ganz Besonderes.“

Für besondere  Verdienste um den TCF wurden außerdem weitere Mitglieder geehrt. Dazu zählten Marion Rupp, Gerhard Klein, Wolfgang Rohn, Toni Salg, Dirk Süßmann, Walter Haibach, Jörg Guse und Hans-Peter Majcen.

Natürlich stand auch die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Es sind dies Bernd Schmal,  Sebastian Schmal und Viktor Hummel (25 Jahre) sowie Wolfgang Rohn (40 Jahre). (mehr …)

EHRUNGEN 2020

Langjährige Mitglieder ehrte der Tennisclub Froschhausen (TCF) zu Beginn seiner Mitgliederversammlung  dieser Tage im Vereinsheim auf dem Sportgelände an der Lache. Seit 40 Jahren gehört Wolfgang Rohn  (rechts) dem Verein an. Auf 25jährige Vereinszugehörigkeit blicken  Viktor Hummel sowie Bernd und Sebastian Schmal  zurück.  Die Ehrung nahm Vereinsvorsitzender Matthias Schmidt (Zweiter von links) vor und überreichte Geschenkkörbe.  Zu den ersten Gratulanten gehörte auch Vereinsringvorsitzender Volker Horn (links). Fotos: Erhard Bonifer

Jugend Neujahrsturnier 2020

Sein zweites Neujahrsturnier für Kinder und Jugendliche veranstaltete der Tennisclub Froschhausen (TCF) in der Tennishalle Weiskirchen. Insgesamt nahmen 17 Kinder der Altersklassen U10 bis U14 teil. Alle hatten die Möglichkeit  in gemischten Doppeln ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Ende der gut dreistündigen Veranstaltung  gab es für alle Teilnehmer  eine Medaille und einen Döner-Gutschein. Organisatorin des Turniers war Jugendwartin Christina Grimm. Unterstützung erhielt sie dabei von den Trainern und Übungsleiter Marion Rupp, Jan Jeths und Rudi König.

Mitgliederversammlung 2020

Seine Mitgliederversammlung veranstaltet der Tennisclub Froschhausen (TCF) am Mittwoch, 29. Januar, ab 19.30 Uhr im Clubhaus  auf der Sportanlage An der Lache 42. Nach Berichten des Vorstandes  und der Kassenprüfer mit anschließender Aussprache  stehen noch die Ehrungen langjähriger Mitglieder und die Wahl eines neuen Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Auch die Position „Vorstand Platzanlage“ soll besetzt werden. Änderungen zur Tagesordnung können schriftlich bei einem Vorstandsmitglied oder mündlich in der Sitzung vorgebracht werden. Vorsitzender Matthias Schmidt hofft auf rege Beteiligung.