Newsletter November 2020

Liebe Mitglieder,
laut Planung hätten wir am 31. Oktober zum Saisonausklang unseren jährlichen Abschlussabend im Klubhaus gefeiert. Aber auch hier macht uns Corona wie so oft in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung.
Wir möchten dennoch die Gelegenheit nutzen, uns bei Allen zu bedanken, die es in den zurückliegenden Wochen und Monaten mit ihrem Einsatz möglich gemacht haben, dass wir auch in diesem Jahr trotz der Umstände den Tennissport betreiben und ein einigermaßen vernünftiges Vereinsleben aufrecht erhalten konnten. Wir möchten auch nicht versäumen, auf diesem Wege den Mannschaften der Damen 40 und der Herren 40 zu ihren Meisterschaften zu gratulieren. Eine Ehrung lässt sich sicher noch nachholen.
Seit letzter Woche sind nun die Plätze winterfest gemacht und eigentlich sollte sich das Geschehen in die Tennishallen verlagern. Leider sind unsere Trainingsgruppen in der Tennishalle Weiskirchen und der Turnhalle der Alfred-Delp-Schule auch vom verkündeten Lock-Down im November betroffen. Wir haben aber die Hoffnung, dass Tennis als kontaktloser Sport eine der ersten Sportarten sein wird, die ab Dezember dann wieder von Lockerungen profitieren werden und dass wir dann den Trainingsbetrieb wieder komplett aufnehmen können.
Nach aktuellem Stand wollen wir auch den geplanten Termin der Mitgliederversammlung am 27. Januar 2021 aufrecht erhalten. Dazu haben wir bereits als Alternative das Bürgerhaus Froschhausen wegen eventueller Abstandsregeln vor reserviert.
Da in der Mitgliederversammlung Neuwahlen anstehen, möchten wir alle an einer Vorstandsarbeit interessierten Mitglieder gerne aufrufen, sich dazu mit dem aktuellen Vorstand in Verbindung zu setzen.
Zu guter Letzt wollen wir nochmal an unser Angebot erinnern, dass wir bei Bedarf eine Einkaufsmöglichkeit für Vereinsmitglieder organisieren, die sich aufgrund der mit Corona verbundenen Einschränkungen nicht oder nur unzureichend selbst versorgen können. Wendet Euch hierzu gerne per Mail an 1vorsitzender@tcf77.de.
Bleibt gesund und optimistisch!

Für den Vorstand:
Matthias Rupp
Stv. Vorsitzender

Arbeitseinsatz am Samstag, 17. Oktober, ab 9 Uhr auf der Sportanlage

Zu einen Arbeitseinsatz hat der Tennisclub Froschhausen seine Mitglieder für Samstag, 17. Oktober, ab 9 Uhr auf der Sportanlage  An der Lache aufgerufen.  Die Tennisplätze sollen „winterfest“ gemacht werden, außerdem fallen noch Grünarbeiten (Beseitigung von Unkraut, Grünschnitt) an. Die Arbeitswilligen werden gebeten, eigenes Werkzeug (Hacken, Rechen, Laubsäcke) mitzubringen. Für eine Verköstigung um die Mittagszeit ist gesorgt. Die geleisteten Arbeitsstunden müssen in der vorliegenden Dateikarte eingetragen werden, außerdem sind die bestehenden Corona-Regeln (Abstand) einzuhalten.

TCF Frosch-Wegweiser im Froschkreisel für Kunst am Ball

Wir Kinder von Tennisverein Froschhausen haben im Rahmen unseres Ferien-Tennistages einen riesigen Frosch-Wegweiser für unseren Froschhäuser Froschkreisel gebastelt, der den Weg zum Tennisverein weist. Das Stahlstangengerüst wurde nach unseren Plänen von der Schlosserei Peter Rühl freundlicherweise zusammengeschweißt und wir alle haben Tennisbälle gebohrt, gestreckt und geklebt. Das Schild wurde aus einem Brett und einem Besenstiel von Vereinsmitgliedern gezimmert und von uns Kindern mit dem Vereinswappen bemalt. So wie die von einem Künstler extra für den Kreisel angefertigten Froschwegweiser aus Metall , die, mit den Stadtwappen in der Hand in Richtung Seligenstadt und in Richtung Froschhausen weisen, haben wir einen Froschwegweiser aus Tennisbällen gebastelt, der mit unserem Wappen in der Hand, den Weg zum Tennisplatz weist. Zum Beitrag des TCF für Kunst am Ball geht es über den folgenden Link, hier bitte abstimmen.
 https://kunstamball.de/kunstbeitrag/41/ 
Wir brauchen eure Likes 👍

Clubmeisterschaften des TCF


Gute Spiele sahen die vielen Zuschauer bei den Clubmeisterschaften des Tennisclubs Froschhausen (TCF) auf der Sportanlage An der Lache. Nach mehrtägiger Spielzeit stehen die Sieger fest. Bei den Damen 40 holte sich wieder Andzelika Sabel den Titel. Die Plätze zwei und drei belegten Patricia Kröger und Jackie Süßmann. Bei den Herren 30/40 verteidigte Stefan Harrer die Meisterschaft. Im Finale bezwang er Oli Gaksch mit 6:3 und 6:1. Platz drei ging an Markus Müller. Bei den Herren 50 hieß der Sieger Matthias Rupp, stellvertretender Vorsitzender des TCF. Im Endspiel ließ er Sportwart Michael Stier mit 6:2 und 6:1 keine Chance. Über Platz drei freute sich Uwe Hufnagel. Bei den Herren 60 hatten Jörg Guse, Walter Haibach und Jochen Schmidt die Nase vorne. Die Siegerliste im  Damen-Doppel führten Jackie Süßmann/Hilde Rothenberger, Andzelika Sabel/Ira Wenzel und Sandra Hubert/Monique Borowsky an. Im Herren-Doppel standen Oli Gaksch/Stefan Harrer, Michael Stier/Uwe Krammig und Jörg Guse/Uwe Hufnagel an der Spitze. Spannend verlief das Endspiel in der Mixed-Konkurrenz, wo die Entscheidung erst im Match-Tiebreak fiel. Der Sieg ging an Jackie Süßmann und Thomas Quest, die Christina Grimm und Stefan Harrer mit 2:6, 6:1 und 10:6 bezwangen.  Die Turnierleitung lag in den Händen von Sportwart Michael Stier, der auch die Siegerehrung vornahm. Für die Gewinner gab es erstmals einen Wanderpokal sowie Sachpreise.